Cart
Checkout Secure

your country 

Kostenloser Versand ab 40€

Hast du eine Frage oder möchtest etwas bestellen? Ruf uns an!

Hotline 02131 1335616

Montag bis Freitag von 9-17 Uhr

5 Motivations-Tipps zum Durchhalten einer Diät





Du kennst doch das Problem sicherlich auch:


Sicherlich ist dir bereits bewusst, dass die meisten Menschen beim Abnehmen scheitern, weil sie ihre Diät nicht durchhalten. Allerdings ist das Durchhalten einer Diät nur eine Schwachstelle, spricht man von einem langfristigen Abnahmeprozess auf dem Weg zur dauerhaften Wunschfigur.
Um zu verstehen, warum dir das Durchhalten deiner Diät so mitunter so schwerfällt, musst du zunächst verinnerlichen was mit deinem Körper während einer Diät passiert.

Was passiert mit dir, wenn du eine Diät startest


Wenn du dich dazu entschieden hast eine Diät zu beginnen, ändert sich in der Regel nicht nur dein Essverhalten. Binnen kürzester Zeit musst du langjährige Gewohnheiten abstellen und durch neue Gewohnheiten ersetzen. Häufig handelt es sich dabei nicht nur um Gewohnheiten, die dein Essverhalten betreffen. Zwangsläufig verändern sich auch die Gewohnheiten deines täglichen Lebens. Mit jeder Diät wird bewusst, wie sehr du in den letzten Jahren gesündigt hast. Sportlich musst du dich mehr betätigen und die Erfolge sind nicht immer direkt sichtbar.


Es ist also nicht ungewöhnlich, dass du dein Ziel aus den Augen verlierst. Deinem Heißhunger immer häufiger nachgibst und auch deine sportlichen Aktivitäten immer häufiger vernachlässigst. 

Eine Diät zu beginnen ist einfach. Sie durchzuhalten umso schwerer! Geringe Kalorienzufuhr, mehr Sport und Bewegung, ein neues Essverhalten und eine Waage die nicht immer das Ergebnis liefert, das du dir erhofft hattest. Sehr viele Gründe führen dazu, dass du deine Diät abbrichst. Obwohl du das eigentlich gar nicht möchtest, verfällst du in deine alten Gewohnheiten.


Lange Zeit hast du dich abgemüht. Erste Erfolge konntest du erzielen. Und immer wieder stehst du an dem Punkt die Diät einfach abzubrechen und alles dabei zu belassen wie es ist. 


Dieser Artikel soll dir zeigen, wie du trotz aller Schwierigkeiten deinen inneren Schweinehund besiegen kannst. Wir verraten dir heute tolle Tricks, damit du es schaffst langfristig dranzubleiben. Auch erklären wir dir, warum du dich nie wieder mit einer Radikaldiät quälen solltest und lieber langfristig auf eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensführung umstellen solltest. 


Organisch bedingter Heißhunger


Organisch bedingter Heißhunger entsteht zumeist durch eine übermäßige Besiedlung des Darms mit Hefepilzen.Dadurch bekommt dein Körper einen massivem Heißhunger auf Süßes. Diese übermäßige Besiedlung des Darms liegt oftmals an einem Mangel an Chrom, Selen und Magnesium.Der Mangel dieser wichtigen Nährstoffe entsteht, durch die Unterfunktion der Organe, die für die Produktion der Verdauungssäfte zuständig sind.

Die Lösung: Dieses Problem kannst du nicht kurzfristig lösen, dafür aber langfristig und endgültig. Achte auf die Zufuhr der wichtigen Nährstoffe Chrom, Selen und Magnesium und führe diese regelmäßig deinem Körper zu.
 

#Tipp 1 – Ruhe bewahren und aktiv werden


Gerade dann, wenn du schon erste Erfolge verzeichnen konntest, ist es sehr frustrierend, wenn die Anzeige deiner Waage mal wieder stagniert. Bewahre die Ruhe! Fange gar nicht erst an dich darüber zu ärgern! Es ist völlig normal, dass irgendwann der Tag kommt, an dem die Anzeige auf deiner Waage stagniert!


Um deine Diät durchzuhalten und vor lauter Frust nicht dem inneren Schweinehund zu verfallen, treibe in solchen Situationen Sport! Getreu dem Motto: Jetzt erst recht! Einerseits ist Sport eine gute Ablenkung, andererseits schützt du dich aktiv davor, aus Frust zur Chipstüte zu greifen und vor dem TV zu versauern.


Du schützt dich auch davor, am nächsten Tag vor lauter Reue nicht mehr in den Spiegel gucken zu können. Diese Form der Negativität bestärkt lediglich deinen inneren Schweinehund. Deine Hemmschwelle, die du dir so mühevoll aufgebaut hast, sinkt rapide ab. Bedeutet, wenn du erst einmal nachgegeben hast, wirst du künftig noch schneller nachgeben. Frustessen ist also keine Option, wenn die Anzeige auf der Waage mal stagniert.


Merke: Stillstand auf der Waage bedeute nicht das Ende, vielmehr solltest du jeden Stillstand als Motivation nutzen. 

#Tipp 2 – Belohne dich nach jedem Etappenziel


Du hast bereits das eine oder andere Kilo abtrainiert? Deine Waage meint es gut mit dir und zeigt einige Kilos weniger an? Perfekt! Genau jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um dich für deinen Fleiß zu belohnen! Triff dich mit Freunden! Geht ins Kino oder macht euch einen schönen Abend im Theater. Zockt im Spielkasino oder feiert eine Runde ab. 


Bei größeren Etappenzielen darfst du dir natürlich auch größere Belohnungen gönnen. Wie wäre es mit einem Wellnesstag oder einem ganzen Wellnesswochenende?


Belohne dich auf die Weise wie es dir am besten gefällt! Auch Schuhe oder neue Kleidung, eine Kleidergröße weniger, sind eine gute Option, um sich zu belohnen.Was du jedoch tunlichst vermeiden solltest, ist eine Belohnung mit Essen. Weder Chips noch Schokolade sind hier die richtige Wahl. Belohnungen dieser Art lassen dein schlechtes Gewissen wachsen. Wächst dein schlechtes Gewissen, wächst auch dein innerer Schweinehund. Damit fällt deine mühevoll aufgebaute Hemmschwelle, was das Sündigen betrifft.


Merke: Für erreichte Etappenziele darfst und musst du dich immer belohnen, aber niemals mit Schokolade oder Chips!


# Tipp 3 – Mache dir Notizen und finde Rituale


Führe ein Ernährungstagebuch! In diesem notierst du dir penibel genau, was du am Tag zu dir nimmst. Welche Menge, zu welcher Uhrzeit, mit wie vielen Kalorien? Mache Bilder von deinen Mahlzeiten und klebe sie mit in dein Ernährungstagebuch. Je ausführlicher du dich mit deinen Mahlzeiten beschäftigst, je mehr verinnerlichst du dieses neue Essens- und Lebensgefühl.


In deinem Ernährungstagebuch kannst du auch festlegen, wie viele Kalorien du pro Tag zu dir nehmen willst. Das Aufschreiben hilft dir dabei dich an den Plan zu halten. Weiterhin behältst du immer im Auge, was du isst und trinkst! Kritische Lebensmittel solltest du farblich markieren. Auch Mahlzeiten außerhalb der Reihe solltest du farblich markieren.


Auf diese Art und Weise bist du immer up to date und weißt, dass du kein schlechtes Gewissen haben musst, wenn deine Waage wiedererwarten stagniert.


Zudem solltest du dir bestimmte wöchentliche Rituale überlegen, die unmittelbar mit deiner Ernährung in Zusammenhang stehen. Das könnte im Einzelnen sein, dass du deinen Einkaufszettel jeden Sonntagabend schreibst. Angelehnt an deinen Ernährungsplan, verinnerlichst du damit beispielsweise unterbewusst, was gesundes Essen bedeutet.


Merke: Alles was du aufschreibst verinnerlichst du viel schneller, als wenn du es nur denkst oder darüber sprichst!


# Tipp 4 – Vermeide Heißhungerattacken und pimpe deinen Kühlschrank


Du weißt, dass man mit leerem Magen niemals einkaufen gehen sollte! Gehst du mit leerem Magen einkaufen, landen immer Dinge im Einkaufswagen, die du eigentlich gar nicht kaufen wolltest und schon gar nicht essen sollest. Iss vor jedem Einkauf ein Stück Obst, alternativ kannst du vor jedem Einkauf auch ein dick angerührten MyDailyYes Shake trinken. Wichtig, du musst satt sein, bevor du den Supermarkt betrittst.


Wenn du nämlich satt einkaufen gehst, kaufst du wirklich nur die Dinge die auf deiner Einkaufsliste stehen! Analog dazu solltest du es auch vermeiden hungrig ins Theater, Kino oder eine Party zu gehen! Überall, um uns herum lauern süße, fettige und ungesunde Sachen. Wenn du satt bist, fällt es dir wesentlich einfacher abzulehnen, als wenn du hungrig bist.


Um deinen inneren Schweinehund zu schmälern, solltest du übrigens alle Versuchungen in deinen eigenen vier Wänden entfernen. Süßigkeiten oder Cornflakes in Vorratsschränken solltest du mit gutem Gewissen entfernen. Verbanne alles aus deinen Schränken, was dich in schwachen Momenten zum Sündigen verführen könnte.


Hänge zudem ein Foto an deinen Kühlschrank! Ein Foto, welches dir ganz deutlich zeigt, wie du nie wieder aussehen möchtest!


Merke: Satt, ohne Hungergefühl, mit einer gut strukturierten Einkaufsliste einkaufen gehen, bewahrt dich vor Versuchungen, denen du nicht wiederstehen kannst!


# Tipp 5 – Nimm deinen Alltag bewusst wahr


Wie eingänglich bereits erwähnt, ist eine Diät nicht einfach nur eine Veränderung deiner Essgewohnheiten. Im besten Fall hast du bereits ein Bewusstsein dafür entwickelt, dass du deinen ganzen bisherigen Lebensstil verändern musst, um dauerhaft Erfolg zu haben. Einerseits, um an Gewicht zu verlieren und andererseits, um dein Gewicht dauerhaft auch halten zu können.


Wer eine Diät für 6 Wochen plant darf davon ausgehen, danach das doppelte an Gewicht auf den Hüften zu speichern.


Wenn du verinnerlich hast, dass du deinen Alltag ganzheitlich umstellen musst, wird dein innerer Schweinehund kleiner. Und dennoch wirst du immer wieder mit Situationen konfrontiert, in denen du deine innere Stärke beweisen musst. 

Ganz klassisch zählt dazu beispielsweise der Geburtstag einer guten Freundin oder eines Familienmitgliedes. Man lädt zum Essen ins Restaurant. In diesen Momenten ist die Versuchung groß in alte Muster zurückzufallen. Schließlich essen alle heiß und fettig! Abzusagen und nicht mitzufeiern ist keine Option! Anstatt hemmungslos zuzuschlagen, verzichte einfach auf die fettige Vorspeise oder das süße Dessert.


Bestelle dir stattdessen einen leckeren Salat. Wie wäre es mit einem Fischgericht zum Hauptgang oder einem vegetarischen Gericht? Verzichte zudem auf alkoholische Getränke und Softdrinks, wähle stattdessen Schorlen oder Wasser.


Hast du es geschafft dein Bewusstsein fürs Essen zu schärfen, dann sorge im nächsten Schritt für Regelmäßigkeiten. Kaufe bewusst gesunde Zutaten. Bereite dein Essen mit Freude zu. Iss immer zur gleichen Uhrzeit. Kaue langsam und erfreue dich an deinem Essen. Lerne deine Mahlzeiten ganz bewusst zu genießen.


Mache dir zudem klar, dass du dir und deinem Körper mit diesen ausgewogenen Mahlzeiten wirklich etwas Gutes tust. Jeder, der etwas anderes sagt, weiß es nicht besser oder neidet dir deinen Erfolg. Vor allem aber neiden dir die Menschen deine Stärke und dein Durchhaltevermögen! Immer dann, wenn dich jemand zum Sündigen verleiten möchte, immer dann muss dir bewusst sein, da möchte jemand deine Stärke in Frage stellen. Lehne ab, konsequent!


Auch wenn es anfänglich etwas schwerfällt: Verfolgst du deine Ziele und lässt dich nicht durch andere verleiten oder ablenken, verfällt dein innerer Schweinehund. Deine Stärke wächst. 


Älterer Post

Schaue dir hier echte Meinungen unserer Kunden an...

Zum Warenkorb hinzugefügt!
Noch $x bis zum Kostenlosen Versand! Super! Du erhältst kostenlosen Versand per DHL! Noch $x bis zum Kostenlosen Versand! Super! Du erhältst kostenlosen Versand per DHL! Versandkostenfreier Versand ab €30 to Kostenloser Versand ab 40€ Super! Du erhältst kostenlosen Versand per DHL! Noch $x bis zum Kostenlosen Versand! Super! Du erhältst kostenlosen Versand per DHL!